Quelle Deines Wohlfühlgefühls 

    Hypnose für Frauen

Wann eine Hypnose nicht
oder nur im klinischen Umfeld mit größter Vorsicht
und angemessenen medizinischen Fachkenntnissen angewendet werden sollte:

  • ...bei Herz- und Kreislauferkrankungen: z.B. Herzinsuffizienz
  • ...bei Alkohol- , Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
  • ...bei schwerwiegenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems:
    z.B. fortgeschrittener Morbus Parkinson, Demenz
  • ...bei Psychosen, Persönlichkeitsstörungen: z.B. Schizophrenie, bipolare Störungen, endogene Depressionen, Borderline-Störungen oder anderen schweren psychischen Erkrankungen
  • ...bei der Einnahme von Psychopharmaka: diese beeinträchtigen die Wirkung der Hypnose teilweise massiv oder verhindern sogar, dass überhaupt eine Trance eintritt
  • ...vor kurzem erlittenen Herzinfarkt oder Schlaganfall: hier besteht die Gefahr, dass durch Gefäßerweiterung ein weiterer Anfall ausgelöst werden
    könnte
  • ...bei Thrombose: es besteht die Gefahr, dass der Thrombus in Bewegung
    kommt und evtl. eine Embolie auslöst
  • ...bei Epilepsie: es besteht die Gefahr, dass ein Anfall ausgelöst wird
  • ...bei geistig behinderten Menschen: da hier die Gehirnfunktionen beeinträchtigt sind ist die Wirkung der Hypnose sehr schwer absehbar
  • bei Schwangeren: Nur von Hebammen, Gynäkologen oder in deren Begleitung,
    da Hypnose in Einzelfällen vorzeitige Wehen auslösen kann.
    Auch ist hier zu beachten: Mutter und Kind sind auch sehr emotional verbunden,
    evtl. belastende Themen könnten also auch eine hohe Belastung für das Kind
    darstellen
  • ...sehr erschwerend kann eine Hypnose auch bei ADS/ADHS sein: hier hat das Gehirn Probleme bestimmte Frequenzen zu erzeugen, dadurch kann es vorkommen, dass das Gehirn den Trancezustand gar nicht erreichen kann
  • ...bei sehr niedrigem Blutdruck: während der Trance kann der Blutdruck
    noch weiter abfallen. Dies ist in der Regel unproblematisch, da der Blutdruck
    sein relatives Minimum auch während einer Trance nicht unterschreitet (keine Fälle bekannt). Doch die Einschlafneigung ist erhöht und der Klient braucht evtl.
    länger Zeit nach der Hypnose um wieder vollkommen wach zu werden


Ich biete die Hypnose ausschließlich nichtmedizinisch im Rahmen der Lebensberatung an.

Ich nehme meine Arbeit sehr ernst und behalte mir das Recht vor, Dich im Bedarfsfall an Spezialisten zu verweisen.